Image
20170315-Header-Logo-Data-Debates-Telefonica-2540x1000

Politik

Data Debate #12: Europa und die digitale Agenda – Die EU im Wahl-Check (25.04.2019)

Event | Veröffentlicht am 18.01.2019
Veranstaltungstermin: 25.04.2019 - 19:00 Uhr | Veranstalter: Tagesspiegel
Knapp vier Jahre sind vergangen, seit die Europäische Kommission ihre Strategie für einen digitalen Binnenmarkt verabschiedete. Wie ist der Stand der Digitalen Agenda heute?

Lunch-Talk von AI Hub Europe: Deutsche KI-Strategie auf dem Prüfstand

Artikel | Veröffentlicht am 21.02.2019
Die Bundesregierung hat im November ihre Strategie für künstliche Intelligenz (KI) veröffentlicht. Doch wie realistisch sind die Ziele, die unsere Regierung erreichen will? Über solche Fragen diskutierten KI-Experten aus Politik und Wirtschaft am Dienstag beim Lunch-Talk von AI Hub Europe.

Lunch-Talk von AI Hub Europe: Wie geht es weiter mit Deutschlands KI-Strategie? (19.02.2019)

Event | Veröffentlicht am 30.01.2019
Veranstaltungstermin: 19.02.2019 - 12:30 Uhr
Am 19. Februar erwartet uns im Telefónica BASECAMP der dritte Lunch-Talk des Nachrichtenportals AI Hub Europe. Die Veranstaltungsreihe über künstliche Intelligenz (KI) fragt dieses Mal nach, was aus der groß verkündeten KI-Strategie der Bundesregierung wurde und ob für KI neue ethische Prinzipien nötig sind.

Die Zukunft der digitalen Identität: Wie wir unser digitales „Ich“ schützen

Artikel | Veröffentlicht am 14.02.2019
Wer bestimmt über unsere digitale Identität? Über diese und andere spannende Fragen diskutierte ein hochkarätig besetztes Podium, zu dem auch der Philosoph Richard David Precht gehörte, bei der Veranstaltung "Wem gehört unser digitales Ich? – Die Zukunft der digitalen Identität" im Telefónica BASECAMP.

Selbstverpflichtung oder Gesetze?: Neue Regeln für den Umgang mit KI

Artikel | Veröffentlicht am 19.02.2019
Brauchen wir für künstliche Intelligenz eine neue Ethik? Diese Frage wird heute oft gestellt, weil die Technik viele Veränderungen bewirkt und ihre Entscheidungen häufig überraschen. Wir haben deswegen die Politikwissenschaftlerin Dr. Isabella Hermann gefragt.