Image
Oberlandleitungen Strommasten shutterstock 357065762

Internet der Dinge

Das Internet der Dinge ist der nächste große Entwicklungsschritt in der Telekommunikation. Es werden nicht mehr nur Computer, Smartphones oder Tablets vernetzt – sondern alle vorstellbaren Alltagsgegenstände. Selbst kleinste Geräte haben Sensoren und Netztechnik eingebaut und organisieren ihre Zusammenarbeit größenteils selbst. Das geht vom Kühlschrank, der seine Lebensmittel selbst bestellt, über autonome Autos bis zu kompletten Produktions- und Lieferketten, die sich selbst steuern.

Unsere Stromnetze müssen intelligenter werden

Artikel | Veröffentlicht am 15.04.2016
In Deutschland wird jetzt auch die Stromversorgung digitalisiert. Darüber gab es in dieser Woche eine öffentliche Anhörung im Bundestag und bis zum Sommer soll das Gesetzgebungsverfahren abgeschlossen sein. Telefónica ist ein Vorreiter dabei.

MWC 2016: Smartphone-Ära endet

Artikel | Veröffentlicht am 25.02.2016
Der Mobile World Congress 2016 dürfte als Wendepunkt in die Technik-Geschichte eingehen. Den 90.000 Besuchern wird noch einmal alles geboten und die Vorführungen an den Messeständen sind dieses Jahr besonders bizarr. Da werden Smartphones in Aquarien versenkt, Autos mit Gehirnwellen gelenkt und sogar ein Tricorder wie bei Star Trek wird gezeigt. Doch etwas ist anders als früher. Ein Epochenwechsel wird spürbar: Es endet die Ära der Smartphones, die bisher immer die Attraktionen beim MWC in Barcelona waren.