Image
Ai-HUB-Event-HEADER-2540x1000-pixabay-geralt-system2660914-Montage

Digitalwirtschaft

Lunch-Talk von AI Hub Europe: Wie geht es weiter mit Deutschlands KI-Strategie? (19.02.2019)

Event | Veröffentlicht am 30.01.2019
Veranstaltungstermin: 19.02.2019 - 12:30 Uhr
Am 19. Februar erwartet uns im Telefónica BASECAMP der dritte Lunch-Talk des Nachrichtenportals AI Hub Europe. Die Veranstaltungsreihe über künstliche Intelligenz (KI) fragt dieses Mal nach, was aus der groß verkündeten KI-Strategie der Bundesregierung wurde und ob für KI neue ethische Prinzipien nötig sind.

Die Zukunft der digitalen Identität: Wie wir unser digitales „Ich“ schützen

Artikel | Veröffentlicht am 14.02.2019
Wer bestimmt über unsere digitale Identität? Über diese und andere spannende Fragen diskutierte ein hochkarätig besetztes Podium, zu dem auch der Philosoph Richard David Precht gehörte, bei der Veranstaltung "Wem gehört unser digitales Ich? – Die Zukunft der digitalen Identität" im Telefónica BASECAMP.

Selbstverpflichtung oder Gesetze?: Neue Regeln für den Umgang mit KI

Artikel | Veröffentlicht am 19.02.2019
Brauchen wir für künstliche Intelligenz eine neue Ethik? Diese Frage wird heute oft gestellt, weil die Technik viele Veränderungen bewirkt und ihre Entscheidungen häufig überraschen. Wir haben deswegen die Politikwissenschaftlerin Dr. Isabella Hermann gefragt.

Erfolgsjahr 2018: Finanzierungsrekord für deutsche Startups, vor allem in Berlin

Artikel | Veröffentlicht am 18.01.2019
Deutsche Startups haben im vergangenen Jahr so viel Geld bekommen wie nie zuvor: Fast 4,6 Milliarden Euro wurden 2018 in deutsche Jungunternehmen investiert, zeigt das neue Startup-Barometer Deutschland der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY).

Deutschlands Wunschliste für 2019: Smartphones, Tablets und Roboter

Artikel | Veröffentlicht am 15.01.2019
Smartphones und Tablets stehen für 2019 bei den Deutschen oben auf der Einkaufsliste, zeigt eine neue Umfrage im Auftrag des Bitkom. Fast jeder vierte Bundesbürger (24 Prozent) will in diesem Jahr ein Smartphone kaufen und 21 Prozent ein Tablet.