Image
unsplash Bücher Bibliothek Regal Seiten

Arbeit 4.0

Unsere Arbeitswelt ist im Umbruch. Die Digitalisierung erzeugt neue Formen von Produktion und Dienstleistungen: Arbeit 4.0 macht alles vernetzter, digitaler und flexibler. Immer mehr Leistungen werden außerdem individuell und on demand erbracht, während früher Massenproduktion die Wirtschaft prägte. Der moderne Digital Worker gehört keinem Heer von Industrie-Arbeitern an. Er ist sein eigener CEO und arbeitet, wo er möchte oder kann. Ist unsere Gesellschaft darauf vorbereitet?

Berufliche Bildung unter Digitalisierungsdruck (24.05.2017)

Event | Veröffentlicht am 16.05.2017
Veranstaltungstermin: 24.05.2017 - 12:00 Uhr | Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Medien- und IT-Kompetenz von Mitarbeitern sind zentrale Faktoren für Unternehmenserfolg. Über den Stand von Didaktik und Organisation beruflicher Bildung diskutiert die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bei der nächsten Ausgabe ihrer Reihe #freiheitdigital.

#DataDebates: Arbeitswelt der Zukunft erfordert lebenslanges Lernen

Artikel | Veröffentlicht am 23.05.2017
Die nächste Welle der Digitalisierung wird viele neue Berufsbilder schaffen. Und auch bei dieser industriellen Revolution wird Bildung der Schlüssel sein, damit diese neuen Arbeitsplätze besetzt werden können und sich auch weiterhin genügend Jobs finden lassen. Das zeigte die jüngste Ausgabe der Tagesspiegel Data Debates im Telefónica BASECAMP.

Data Debates #4: Die Arbeitswelt der Zukunft (18.05.2017)

Event | Veröffentlicht am 10.04.2017
Veranstaltungstermin: 18.05.2017 - 19:00 Uhr | Veranstalter: Tagesspiegel
Die Berufswelt der Zukunft wird digitaler, vernetzter und flexibler. Viele Berufsbilder werden sich von Grund auf verändern. Manche Jobs werden neu entstehen, andere durch Künstliche Intelligenz ersetzt.

Steven Hill: Rocket-Mittelstand und soziales Sicherheitsnetz zum Mitnehmen!

Artikel | Veröffentlicht am 15.05.2017
"Steven Hill ist ein Fan des deutschen Systems und besonders unseres Mittelstandes", sagte Iris Rothbauer, Head of Public Relations bei Telefónica in Deutschland, am Donnerstag bei der Buchvorstellung von Steven Hill. Seine neue Veröffentlichung handelt davon, "wie die Internet-Ökonomie unseren Sozialstaat ruiniert".

Digital Masterminds: Steven Hill über die Startup-Illusion (11.05.2017)

Event | Veröffentlicht am 17.04.2017
Veranstaltungstermin: 11.05.2017 - 12:30 Uhr
Was bedeutet die digitale Wirtschaft für unsere Arbeitsverhältnisse? In "Die Start-up-Illusion" ging Steven Hill, Buchautor, Journalist und Kolumnist, dieser Frage nach. Sein Buch stellt er erstmals in Deutschland im Telefónica BASECAMP vor.