Image
unsplash Business Laptop
Foto: unsplash / Craig Garner
Veranstaltung

young+restless: Alte Männer an der Spitze – Ist das zeitgemäß? (09.02.2017)

09

Feb
2017

Veröffentlicht am 01.02.2017 | Veranstaltungstermin: 09.02.2017 - 19:00 Uhr
Lade Veranstaltungen

Foto: unsplash / Craig Garner
young+restless wartet auf den neuen Bundespräsidenten und fragt sich, ob die Spitze des Staates zukünftig anders besetzt werden muss: Würde die digitale Gesellschaft besser durch einen jüngeren Staats-CEO oder eine Präsidentin vertreten?

Seit 1949 standen 11 Männer an der Spitze der Bundesrepublik – sechs Frauen – erstmals im Jahr 1979 – bemühten sich vergeblich, das höchste Amt zu bekleiden. Christian Wulff war mit 51 Jahren der jüngste der bisherigen Bundespräsidenten – meist sind es grauhaarige, honorige ältere Herren. Das würdevolle Amt ist ein repräsentatives, nur mit der Macht der Worte können die Bundespräsidenten auf die Agenda des Landes Einfluss nehmen.

Richard von Weizsäcker blieb mit seiner Rede 8. Mai war ein Tag der Befreiung bis heute im kollektiven Gedächtnis. Heinrich Lübkes – teilweise durch Krankheit bedingten – rhetorischen Ein- und Ausfälle wie equal goes it loose wurden zur Belustigung der Öffentlichkeit unter dem Titel Redet für Deutschland als Langspielplatte vertrieben.

So fasst young+restless die Historie zusammen und blickt am 9. Februar im Telefónica BASECAMP in die Zukunft. Die Gäste erwartet eine Keynote von Julian Leitloff (Unsere Zeit) und die thematisch passende y+r Zahl des Monats, präsentiert von Maria Kosboth (YouGov). Außerdem eine Diskussion rund um die Frage Wie soll die digitale Gesellschaft repräsentiert werden? an der sich Roman-Francesco Rogat (Landesvorsitzender Junge Liberale), Politikerin und Bloggerin Katharina Nocun und weitere Podiumsgäste beteiligen.
Und schon jetzt darf verraten werden: In der neuen young+restless-Rubrik Kopf des Monats stellt sich Manuel Gath, Bundesvorsitzender Junge Europäische Föderalisten vor.

Livestream

– Der Livestream ist beendet. Vielen Dank fürs Zuschauen. –

Kostenlose Anmeldung

Der Eintritt ist kostenlos und die Anmeldung hier via Eventbrite möglich.

Über young+restless

young+restless ist das Netzwerktreffen für Young Professionals aus dem politischen Berlin, der Startup-Szene, der Medienwelt sowie der Kreativwirtschaft. Das Format ist eine Mischung aus Impulsen, Themen (als Round-Table-Gespräche und -Präsentationen organisiert) sowie Networking. Seit Februar 2015 findet die Veranstaltungsreihe im Telefónica BASECAMP statt. Kuratiert wird young + restless von WAHLKREIS, dem unabhängigen Netzwerktreffen für das politische Berlin in Kooperation mit POLICY LAB, der politischen Ideenfabrik.
Young+restless – Das Netzwerk für Young Professionals ist ein gemeinnütziges Projekt der meko factory gUG (haftungsbeschränkt).
www.youngandrestless.berlin

Premium-Partner: Telefónica BASECAMP
Partner: uber, MSL Germany, newthinking Communications, YouGov, Brand Berlin
Medienpartner: BerlinValleyNews, next.news, THE Hundert, #mekolab, UVK Verlag, Voice Republic

Save the date

Die nächste Ausgaben von young+restless im Telefónica BASECAMP ist bereits in Planung! Merken Sie sich schon einmal diesen Termin vor: Dienstag, 14. Februar: Für Macher, Kämpfer + Vordenker in Ost und West, Internationalisierung von Startups und Kooperation zwischen Japan und Deutschland