Image
Veranstaltung

Veranstaltung Deutscher Frauenring e.V. – Typisch Frau? Typisch Mann?

20

Nov
2015

Veröffentlicht am 18.11.2015
Lade Veranstaltungen

Frauen verstehen nichts von Technik? Männer wollen nur Macht haben?

Am 20. November 2015 wird der Deutsche Frauenring e.V. mit der Frage „Typisch Frau, typisch Mann? – Gibt’s das überhaupt?“ über gängige Geschlechterklischees und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen diskutieren. Anschließend wird auf eine erfolgreiche Workshop-Reihe des vom Bundesfamilienministerium geförderten Projektes „Geschlechterrolle vorwärts“ angestoßen!

Agenda:

  1. Begrüßung und Projektvorstellung
  2. Impulsvortrag
  3. Podiumsgespräch
  4. Ausklang

Gäste:

  • Dr. Marion Esch (Vorstandsvorsitzende Stiftung für MINT-Entertainment-Education-Excellence)
  • Dr. Ina Czyborra (MdA Berlin, Frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion)
  • Anne Wizorek (Initiatorin #aufschrei)
  • Jörg Bewersdorf (Vorstand Bundesforum Männer, Verdi)
  • Jasna Strick (Online-Redakteurin, Autorin, Mit-Initiatorin #aufschrei)
  • Esther Franke (Initiative Discover Football)

Die Moderation des Podiumsgesprächs übernimmt Tarik Tesfu (Tariks Genderkrise).

Im Anschluss gibt es bei Getränken und Buffet die Möglichkeit zum Austausch.

Anmeldung:

Kostenlos anmelden bitte per Mail:

projekt.geschlechterrolle@d-fr.de

oder auf der Website:

http://www.geschlechterrollevorwaerts.de/

Über das Projekt:

Das Projekt „Geschlechterrolle vorwärts“ verfolgt das Ziel, dass Männer und Frauen ihre Stärken unabhängig von ihrem Geschlecht entwickeln können und ihre Individualität nicht hinter Rollenstereotypen verschwindet!