Image
Leben Digital
Artikel

#LebenDigital …mit Shai Hoffmann

27

Aug
2015

Veröffentlicht am 27.08.2015
Lade Veranstaltungen

Digitalisierung betrifft uns alle, sagt man und sagen wir. Doch was das für jeden Einzelnen bedeutet, kann ganz unterschiedlich sein. Deshalb fragen wir in unserer Reihe #LebenDigital genau nach: Was bedeutet Digitalisierung für Dich? Die Antworten kommen von digitalen Spezialisten, bekannten Persönlichkeiten, Bloggern, Unternehmern, Kritikern und Menschen, denen wir einfach so begegnen. Dieses Mal mit Social Innovator Shai Hoffmann.

 

Welche digitale Entwicklung wird unseren Alltag am meisten verändern?

Die digitale Entwicklung als solche verändert bereits unseren Alltag – mitsamt ihren Herausforderungen. Die Digitalisierung schreitet immer schneller voran; technische Produkte erscheinen in immer kürzeren Produktzyklen. Big Data wird bei den Veränderungen eine erhebliche Rolle spielen. Die große Herausforderung wird es deshalb sein, als Verbraucher zu erkennen, welche Produkte man wirklich braucht und welche profitgetriebenen Unternehmen uns nichts ahnend als Big-Data-Vehikel nutzen. Bekannte Lebensmittelriesen bspw. verfügen heute schon über die Möglichkeit, durch die Auswertung der Kundenkarten, prädikative Aussagen zu treffen, z.B. darüber, ob eine Kundin schwanger werden möchte oder es bereits ist. Daraufhin werden ganz individualisierte Werbeaktionen gestartet. Oder Gesundheitsdaten: Hierfür sind Unternehmen bereit sehr viel Geld zu investieren. Wir als Nutzer müssen uns bewusst machen: Mit unseren Kaufentscheidungen – z.B. für oder gegen eine Smart Watch, die unsere Gesundheitsdaten misst – beeinflussen wir also ein Stück weit die digitale Entwicklung. Und viel wichtiger, was wir nicht vergessen sollten: unsere Daten sind bares Geld wert!

 

Welche digitale Entwicklung hat Deinen Alltag zuletzt am meisten verändert?

Ganz klar die sozialen Medien. Ich nutze mein Facebook-Profil stark dafür, um mit meiner Crowd in den Austausch zu meinen Projekten zu treten. So durfte ich bspw. im Juni 2015 in meine zweite Heimat Israel reisen, um Menschen zu begegnen, die mit ihrem Handeln positives bewirken. Einige dieser Treffen kamen überhaupt erst zustande, weil mir einige aus meiner Crowd sehr interessante Hinweise zu Menschen bzw. Projekten gegeben bzw. mich mit ihnen verbunden haben. Von der Reise mitgebracht habe ich bspw. für meine Crowd sechs spannende und bunte Episoden, die auf meiner Facebookseite zu sehen sind. Das, was ich von meiner Crowd  bekomme, und das, was ich ihnen von mir gebe, nenne ich #CrowdLove.

 

Was wird durch die Digitalisierung einfacher, und was schwerer?

Die Digitalisierung begünstigt die rasante globale Vernetzung. Gleichzeitig dürfen wir nicht vergessen, dass wir Menschen sind, die durch zwischenmenschliche Beziehungen erst zu dem werden was wir sind: soziale Wesen. Deshalb ist für mich die Arbeit im Internet, also der virtuelle Rahmen, genauso wichtig, wie der Analoge, in dem ich Menschen treffe, von ihnen lerne und man vor allem Vertrauen aufbauen kann. Vertrauen sehe ich deshalb als neue Global-Währung der Digitalisierung, denn wer mich als Nutzer gewinnen möchte, muss mir (als Individuum) versichern, dass gewissenhaft und vertrauenswürdig mit meinen Daten umgegangen wird. Deshalb wird es zukünftig eine große Herausforderung sein, die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine so auszubalancieren, dass unsererseits ein Vertrauensverhältnis ggü. der Digitalisierung gefestigt werden kann.

Shai Hoffmann ist Schauspieler, Musiker und Entrepreneur. Für seine Tätigkeit als Blogger, portraitiert er Projekte und Menschen, die mit ihrem Handeln bewegen und in der Gesellschaft einen positiven Einfluss hinterlassen. Als Projektkoordinator der Karma Chakhs, School Talks, des #3min Film sowie der Israel Videotagebücher liegt sein Schwerpunkt auf sozial-nachhaltig gefärbten Projekten. In seiner Kreativ-Werkstatt steuert er Projekte, berät er zu allen Themen rund um Crowdfunding und realisiert Marketingstrategien. Er sieht Vertrauen als die neue globale Währung der Digitalisierung an.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des Telefónica BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.
.

Über den Autor

Josephine Schmitt studiert Wirtschaftskommunikation an der HTW Berlin und schließt ihren Bachelor im September 2015 ab. Auf basecamp.info schreibt sie ihre Gedanken, Meinungen und auch Erfahrungen rund um unsere digitale Gesellschaft nieder. Unter #lebendigital fragt sie digitale Spezialisten, bekannte Persönlichkeiten, Blogger, Unternehmer und Menschen, wie dich und mich, was Digitalisierung für jeden einzelnen bedeutet.