Image
DigitalBrain digital vernetzt
Artikel

Grundlage für Innovationen: Künstliche Intelligenz bei Telefónica Deutschland

11

Mai
2018

Veröffentlicht am 11.05.2018
Lade Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz (KI) ist überall das große Thema. Bei Google und Microsoft stand es diese Woche im Zentrum der Entwicklerkonferenzen, wo immer die Strategie für das laufende Jahr vorgestellt wird. Bei der re:publica debattierte man darüber, und am 8. Juni erwartet uns im Telefónica BASECAMP die Veranstaltung Europa, USA, China: Shaping the digital economy – The global race for future technologies, bei der Experten aus China, Deutschland und den USA über das globale Wettrennen um die künstliche Intelligenz diskutieren. Doch worum geht es eigentlich dabei?

Telefónica Deutschland verwendet die neue Technik bereits an vielen Stellen. Das Ziel beim Einsatz von künstlicher Intelligenz ist, menschenähnliches Verhalten nachzubilden, damit Probleme eigenständig und automatisiert bearbeitet werden. Dadurch sind die Anwendungsbereiche von KI sehr vielfältig:

  • Wissensbasierte Systeme sollen Fachfragen beantworten können, indem sie logische Schlüsse ziehen. Diese Systeme werden beispielsweise bei der Diagnose von Krankheiten eingesetzt.
  • Mustererkennung und Mustervorhersage erkennen auf Basis von Bildern oder Texten neue Zusammenhänge und Schemata. So ordnet KI etwa Handschriften einer Person zu oder erkennt Gesichter.
  • In der Robotik werden intelligente Verhaltensweisen von Lebewesen nachgeahmt. Gefährliche Tätigkeiten wie etwa Minensuchen werden so automatisiert.

Damit grenzt sich KI von reinen Datenanalysen oder einfachen Algorithmen ab, mit denen sich zwar auch komplexe Probleme lösen lassen. Sie können aber nicht intelligent reagieren, selbstständig lernen oder Lösungen auf künftige Probleme projizieren.

Digitale Transformation: Weg zum Mobile & Digital Champion

Künstliche Intelligenz ist ein wichtiger Bestandteil der digitalen Transformation von Telefónica Deutschland zum Mobile & Digital Champion. Das Unternehmen vereinfacht Strukturen und Prozesse mithilfe neuer Technologien und schafft so die Grundlage für Innovationen und positive Kundenerlebnisse. Die KI unterstützt beispielsweise dabei, aus den Daten von Telefónica Deutschland und weiteren Quellen komplett neue Erkenntnisse zu gewinnen, die aufgrund ihrer Komplexität vorher nicht möglich gewesen wären.

20170610027-o2-tower-muenchen-zentrale-1280x720

Zentrale von Telefónica Deutschland in München

Dabei geht es gar nicht darum, Bisheriges zu ersetzen. Es werden vielmehr Auffälligkeiten und Lösungen entdeckt, die vorher nicht bekannt waren. Deswegen stellt Telefónica Deutschland seinen Mitarbeitern digitale Tools auf Basis von KI zur Verfügung, die ihre Arbeit im Alltag erleichtern und zu besseren Entscheidungen führen. Dafür gibt es eine eigene interne Beratungseinheit, die KI in das Unternehmen bringt. Über 80 Experten arbeiten im Fachbereich Business Analytics & Artificial Intelligence unter anderem daran, KI-basierte Lösungen für Telefónica Deutschland nutzbar zu machen.

Fortbildung: Jeder Mitarbeiter soll KI-Tools nutzen können

Und auch in anderen Unternehmensbereichen arbeiten immer mehr Mitarbeiter mit KI und Daten, die Business Analytics & Artificial Intelligence für sie analysiert und aufbereitet hat. Das heißt aber nicht, dass gleich alle KI bis ins letzte Detail verstehen oder entwickeln müssen. Künftig muss aber jeder Mitarbeiter mit KI-basierten Tools umgehen können. Dazu bietet Telefónica Deutschland den Mitarbeitern zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten an.

Im Zuge von KI und Datenanalysen entstehen völlig neue Berufe. In unserer Firma arbeiten heute Data Engineers, Data Analysts, Data Scientists und viele andere Spezialisten, deren Job-Bezeichnung man vor wenigen Jahren noch gar nicht kannte. Auf diese Weise hat Telefónica Deutschland bereits einige interessante KI-Projekte erfolgreich umgesetzt, die das Kundenerlebnis bei Produkten, Netz und Services verbessern. Die werden wir in den kommenden Tagen einmal genauer vorstellen.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des Telefónica BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.
.

Über den Autor

Markus Oliver Göbel ist Senior Public Relations Manager und Pressesprecher für das Telefónica BASECAMP. Davor arbeitete er bei Telefónica Deutschland als Pressesprecher für Innovationen, B2B, Netztechnik, Startups und Social Media. Der Diplom-Journalist absolvierte die Deutsche Journalistenschule und schrieb viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere große Medien. Außerdem auch für bekannte Blogs wie TechCrunch oder News-Websites wie AreaMobile und Heise Online.