Image
HEADER-Goldenen-Blogger-2017_29012018_Telefonica-Basecamp-Berlin_2455-2540x1000
Foto: Henrik Andree
Artikel

Goldene Blogger: Marie Sophie Hingst ist Deutschlands Bloggerin des Jahres

31

Jan
2018

Veröffentlicht am 31.01.2018
Lade Veranstaltungen

Foto: Henrik Andree

Jetzt ist es raus: Deutschlands Bloggerin des Jahres ist Marie Sophie Hingst von Read on my Dear, read on. Am Montag bekam sie im Telefónica BASECAMP ihren Goldenen Blogger überreicht. Bei der jährlichen Gala zur Verleihung von Deutschlands traditionsreichstem Social-Media-Preis wurden Fräulein Read On und 19 weitere Autoren, Instagrammer und Podcaster in 20 Kategorien ausgezeichnet. Unter den Siegern befinden sich auch Fußball-Nationalspieler Mats Hummels vom FC Bayern München, die Staatsoper Berlin und der Axel-Springer-CEO Mathias Döpfner. Das Medienecho war in diesem Jahr besonders groß: mit Fernsehbeiträgen in ARD, ZDF, RBB und SWR sowie hunderten Artikeln, die online über die Verleihung der Goldenen Blogger erschienen.

Die Verleihung endete mit einer lauten Forderung zur Befreiung des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel. “Am Ende gewinnen immer die Wörter, so einen das Warten auch Bange macht.”, sagte Marie Sophie Hingst in ihrer Dankesrede. “Die Worte kommen noch durch das kleinste Schlüsselloch, und so kommt auch die Freiheit, Deniz.” Dafür kämpft sie nicht nur mit ihrem Blog, sondern schreibt auch jeden Tag eine Postkarte an Yücel. Und zwar seit fast einem Jahr. Ihre 318. Karte konnten die Zuschauer im Telefónica BASECAMP mit unterzeichnen.

Goldener-Blogger-2017-28203649929_944b2edc22_o-1280x720

Foto: Henrik Andree

Einen schöneren Text hätten wir uns für diese Veranstaltung nicht aussuchen können”, sagte Christiane Link vom Team der Goldenen Blogger. Das Telefónica BASECAMP war am Montagabend voll bis auf den letzten Platz und zusätzlich verfolgten tausende Zuschauer die Gala als Livestream im Internet. Die Preise wurden per Online-, Publikums- und Jury-Voting vergeben. Neben Telefónica Deutschland unterstützten auch Amazon, Bayer, Daimler, Facebook, GoDaddy, Google, und Xing die Goldenen Blogger als Sponsoren.

Goldene Blogger: Prominente Köpfe und unbekannte Perlen

Außer Marie Sophie Hingst wurde auch eine Menge weiterer Internet-Autoren ausgezeichnet: darunter Mats Hummels für den besten Social-Media-Auftritt eines Profisportlers, Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner als bester Blogger ohne Blog und die Staatsoper Berlin für ihren Instagram-Account. “Die Mischung aus prominenten Köpfen und vielen bisher unentdeckten Perlen macht jedes Jahr die Faszination der Goldenen Blogger aus”, sagte Franziska Bluhm, die zu den Initiatoren der Preisverleihung gehört. Sie veranstaltete die Goldenen Blogger bereits zum elften Mal zusammen mit den aktiven Bloggern Daniel Fiene, Thomas Knüwer und Christiane Link.

Goldener-Blogger-2017-39272715764_aee43571a9_o-1280x720

Foto: Henrik Andree

Damit sind die Goldenen Blogger nicht nur der älteste Influencer-Preis Deutschlands, sondern auch die einzige Auszeichnung, die eine Vielzahl von Plattformen und Themenbereichen einbezieht. Zu den Überraschungssiegern gehörten in diesem Jahr die Autoren des ironischen Foodblogs Worst of Chefkoch. Sie versehen die absurdesten Rezepte der Koch-Community Chefkoch.de mit hoch ironischen Texten. Innerhalb eines Jahres versammelten sie damit über 120.000 Fans auf Facebook und präsentieren ihr Blog inzwischen auch als Bühnenshow“Es gibt gute Sachen, es gibt schlechte Sachen – und wir erfreuen uns an den schlechteren”, sagten die Blogger Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein über die Rezepte bei Chefkoch.de. Die Schlimmsten kochen sie nach und verkosten sie immer tapfer, wie man hier im SWR-Fernsehen sehen kann.

Nischen-Blog: Irgendwie jüdisch braucht Unterstützung

Der Preis für das beste Nischen-Blog ging an Juna Grossmann für Irgendwie jüdisch, in dem sie jüdische Kultur und jüdisches Leben erklärt. “In letzter Zeit muss ich leider immer mehr über Antisemitismus schreiben. Deshalb brauchen wir euch – ihr müsst eure Stimmen erheben!”, forderte Grossmann die Netz-Community in ihrer Dankesrede auf. “Blogs geben einen wichtigen Einblick in Themen und Lebenswelten, die sonst oft vernachlässigt werden”, sagt Thomas Knüwer aus dem Gründungsteam. So gehörten in diesem Jahr ein Taxifahrer, ein Kinderarzt und eine Notaufnahme-Schwester zu den Nominierten.

Goldener-Blogger-2017-39982840221_fa133eb4c8_o-1280x720

Foto: Henrik Andree

Einer der wohl bewegendsten Momente des Abends war die Auszeichnung für den Twitter-Account des Jahres. Preisträger Norman alias @deintherapeut berichtete sichtlich berührt davon, wie er durch Twitter nach zwölf Jahren wieder Kontakt zu seinem Vater fand, der in Hamburg auf der Straße lebte. “Twitter hat sich wahnsinnig menschlich gezeigt und diesen Aufruf mehr als 20.000 Mal geteilt”, freute sich Norman und kämpfte auf der Bühne mit den Tränen. Für ihre Stories auf Instagram wurde 1LIVE-Moderatorin und Poetry-Slammerin Sophie Passmann ausgezeichnet. “Sie nutzt Instagrams Storyfunktion auf einzigartige Weise: humorvoll-hintergründig mit Themen, die für eine junge Generation wichtig sind”, sagt Daniel Fiene aus dem Goldene-Blogger-Gründungsteam.

Video-Botschafter: Mats Hummels und Matthias Döpfner

Ich finde, es kommt nicht darauf an, in welcher Technik man etwas zu seinen Lesern oder Usern bringt, sondern ob man etwas zu sagen hat”, begründete Axel-Springer-CEO Mathias Döpfner seine Freude über die Auszeichnung als bester Blogger ohne Blog. Er hatte dafür extra eine Videobotschaft aufgenommen, die er aus dem Silicon Valley von einer Reise schickte. Auch Mats Hummels bedankte sich per Video, während Thomas Gottschalk durch sein BUNTE-Interview ausrichten ließ: “Zum Blogger ohne Blog muss man nicht gekürt werden. Das ist wie Baggerfahrer ohne Bagger.” Er finde Twitter einfach toll, “weil ich was raushauen kann, wenn ich dazu Lust habe.

So kann Deutschlands beliebtester Showmaster immer auf Sendung sein, doch für eine Auszeichnung hat es dieses Mal nicht gereicht. Einen Sonderpreis erhielt dagegen der Journalist und Blogger Richard Gutjahr: Er hatte am 14. Juli 2016 von dem Terroranschlag in Nizza berichtet und nur eine Woche später vom Amoklauf in München. Seitdem sieht er sich massiven Verleumdungen und Morddrohungen von rechten Verschwörungstheoretikern ausgesetzt. “Gutjahrs Kampf scheint hoffnungslos und ist deshalb so beispielhaft”, begründet das Goldene-Blogger-Team die Auszeichnung. Den Sonderpreis verstehen sie auch “als Durchhaltepreis” und wünschen Richard Gutjahr und seiner Familie nur das Beste.

Goldene Blogger 2017: Alle Preisträger im Überblick

Blogger des Jahres:

  • Marie Sophie Hingst für “Read On My Dear. Read On.”

Newcomer des Jahres:

  • Gavin Karlmeier für “Wir reden”

Blogtext des Jahres:

  • Notaufnahmeschwester für den Text: “Ihr Lappen!”

Blogger ohne Blog:

  • Mathias Döpfner (CEO Axel Springer) für seine Fähigkeit, Debatten anzustoßen

Blocker des Jahres:

  • Christian Lindner (FDP) für seine Blockade der Jamaika-Koalition

Food- & Wein-Blog des Jahres:

  • Lukas Diestel & Jonathan Löffelbein für “Worst of Chefkoch”

Tagebuch-Blogger des Jahres:

  • Inés Gutiérrez (Frau Kaltmamsell) für “Vorspeisenplatte”

Podcast des Jahres:

  • Philip Banse & UIf Buermeyer für “Die Lage der Nation”

Snapchat- & Instagram-Stories des Jahres:

  • Sophie Passmann

Instagram-Account des Jahres:

  • Staatsoper Berlin (@staatsoperberlin)

Twitter-Account des Jahres:

  • Norman (@deintherapeut)

DIY-Blogger des Jahres:

  • Jennifer Kosche für “KuneCoco”

Nischen-Blogger des Jahres:

  • Juna Grossmann für “Irgendwie jüdisch”

Wirtschafts-Blogger des Jahres (zwei Preisträger):

  • Jochen Mai für “Karrierebibel” und das Team der “Online Marketing Rockstars”

Markenbotschafter des Jahres:

  • Mathias Winks (MC Winkel)

Social-Media-Sportler des Jahres:

  • Mats Hummels (FC Bayern München)

Blogger mit Engagement des Jahres:

  • Der Kinderdok

Blogger aus dem Ausland über Deutschland des Jahres:

  • Rick Noack (Washington Post) für seine Facebook-Messenger-Aktivitäten

Sonderpreis:

  • Richard Gutjahr

Über den Autor

Unser Pressesprecher für Innovationen, B2B, Startups und Social Media absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere Medien. Daneben schrieb Markus Oliver Göbel für bekannte Blogs wie TechCrunch oder The European.