Image
Der Goldene Blogger 2016 im Telefónica BASECAMP
Foto: Henrik Andree
Artikel

Goldene Blogger im BASECAMP: Das sind die besten Blogger des Jahres

01

Feb
2017

Veröffentlicht am 01.02.2017
Loading Events

Foto: Henrik Andree
Die Goldenen Blogger sind groß geworden. Was vor zehn Jahren als kleiner Privatspaß begann, ließ am Montag das Telefónica BASECAMP fast aus den Nähten platzen. Zweimal musste der Beginn der der Auszeichnung der besten deutschen Blogger und Social-Media-Autoren verschoben werden: erst um fünf Minuten und dann noch einmal um zehn, weil immer noch so viele Leute im Schneeregen vor der Tür standen, die hinein wollten. Das dürfte auch an der Prominenz aus dem Fernsehen gelegen haben. Barbara Schöneberger beeinflusste die Abstimmung durch einen Aufruf an ihre Fans bei Facebook und Dunja Hayali brachte sogar ihren Hund mit auf die Bühne.

Im Lauf des Abends erschien der Hashtag #GoldeneBlogger mehr als 90 Mal als deutscher Trending Topic bei Twitter und setzte sich damit gegen ein Bundesligaspiel sowie die Fernsehsendungen Hart aber Fair, Goodbye Deutschland und Das perfekte Dinner durch. Ab 20.45 Uhr landete er sogar in den weltweiten Trending Topics, weil immer mehr Beiträge über unsere Veranstaltung erschienen. Insgesamt war #GoldeneBlogger 16 Stunden lang Trend bei Twitter in Deutschland. Zusätzlich wurde das Thema auf Facebook und Instagram über 3.300 mal geteilt und bekam mehr als 6.700 Likes. Auch die Videoübertragung bei Facebook Live bekam mehr als 900 Kommentare und bei Snapchat ließ sich stets genau erkennen, wie die Zahlen nach oben schnellten, wenn die Lieblinge der Nutzer auf die Bühne kamen.

18 Kategorien: Mammut-Preisverleihung bis Mitternacht

Sind denn nun endlich alle drin?”, fragte der Moderator Thomas Knüwer bei seiner verspäteten Eröffnung. Man wollte niemanden wegschicken, aber dieses Mal waren wohl wirklich alle angemeldeten Besucher zu der Gala gekommen. Das sieht man selten in Berlin und so wurde es ziemlich eng bei der Mammut-Preisverleihung mit 18 Kategorien, die bis zur Mitternacht andauerte. Bei der Jubiläumsausgabe im Telefónica BASECAMP war es endlich auch einmal Zeit für die Vergabe von Ehrenpreisen.

Der Goldene Blogger 2016 im Telefónica BASECAMP

Foto: Henrik Andree

Ute Hamelmann bekam beispielsweise eine Auszeichnung für ihr Werk: die Zeichnung des Goldenen Bloggers auf der Rückseite einer alten Rechnung vor zehn Jahren. Ihr lustiges Nacktmännchen ist bis heute das offizielle Symbol der Preisverleihung und es dient auch als Trophäe für die Goldenen Blogger. Doch schon längst wird die kleine Kritzelei nicht mehr einfach als JPG-Grafik per E-Mail verschickt oder auf einer Urkunde ausgedruckt. Seit dem vergangenen Jahr und dem Umzug der Veranstaltung ins Telefónica BASECAMP gibt es schicke Skulpturen aus Plexiglas.

Hilfe durch Blogs: Gegen Allergien oder Flüchtlingselend

Doch den Anfang der Auszeichnungen machten die besten Food-Blogs, wo der Preis dieses Mal an Freiknuspern von Fabienne Sophie Engel ging. Sie ist allergisch und Asthmatikerin und hat deshalb große Probleme mit der Auswahl von Zutaten für ihr Essen. “Für Leute wie mich gibt es kaum Kochbücher”, sagte sie auf der Bühne. Deshalb entwickelt sie Rezepte einfach selbst und veröffentlicht sie in ihrem Blog. Es wird vielleicht auch nicht mehr lang dauern, bis sie eine Anfrage für ein Buch bekommt. Denn das kam schon öfter bei Gewinnern der Goldenen Blogger vor.

Der Goldene Blogger 2016 im Telefónica BASECAMP

Das Team von Kreuzberg hilft

Der Sieger in der Kategorie Lifestyle wurde das Turnschuh-Blog Sneakerzimmer und die Rubrik Tech-Blog, für die gleich zwölf Blogger auf die Bühne kamen, gewann das witzige Techniktagebuch. Dort geht es meistens um den alltäglichen Wahnsinn, der bei der Anwendung so gewöhnlicher Techniken wie mobiles Bezahlen oder Copy & Paste auftreten kann. Irgendeine Fußangel gibt es dabei immer, über die man stolpert. Der Wochenendrebell, für den ein Sohn mit Asperger-Syndrom und sein Vater über ihre Erlebnisse in deutschen Fußballstadien berichten, gewann  in der Kategorie Mama/Papa/Eltern. Und als bester Newcomer wurde Kreuzberg hilft ausgezeichnet: der Blog einer Bürgerinitiative, die sich für Flüchtlinge einsetzt. Allein in Berlin soll es 55.000 geben.

Neue Kategorien: Flauscher, Blocker und ohne Blog

Doch neben klassischen Blogs wurden auch ganz unerwartete Kategorien ausgezeichnet. Dabei ging es nicht nur um die Gewinner bei Twitter (Polizei München und Polizei Berlin), Snapchat (heimatPOTTential) oder Instagram (Schafzwitschern). Es gab dieses Mal auch Preise für die liebsten Flauscher, die besonders nette Sachen im Internet machen (Snapchatterin Juli von Heimatpott), die lustigsten Fake News (Stefan Niggemeier entlarvt Mario Barth vor dem Trump Tower), die bösesten Blocker (Landgericht Hamburg für die Auslegung des Urheberrechts bei der Linksetzung) und die besten Blogger ohne Blog.

Andre Wolf

Goldene Blogger 2016: Andre Wolf und das Team von Mimikama

In dieser Kategorie kam dann doch Dunjay Hayali mit ihrer Hündin Emma auf die Bühne, obwohl die TV-Moderatorin eigentlich auf einer anderen Veranstaltung an diesem Abend war. Sie wurde ausgezeichnet, weil sie “bei Facebook, im Fernsehen und wenn nötig auch per einstweiliger Verfügung” gegen Rassismus in Deutschland kämpft. So hieß es in ihrer Laudatio. Doch der große Sieger des Abends, der seinen Preis erst nach über zwei Stunden empfangen konnte, war Andre Wolf: Mit seinem Blog Mimikama kämpft er schon seit 2011 gegen Fake News im Internet, indem er die wahren Fakten hinter den falschen Meldungen recherchiert. Damit ist er momentan ein gefragter Mann und tritt auch oft im Fernsehen auf.

Heute Abend sieht man ihn wieder als Experten im MDR-Nachrichtenmagazin Exakt, doch bei seiner Auszeichnung als bester Blogger des Jahres verschlug es ihm die Sprache. Seine Dankesrede bestand nur aus drei Worten, die auch alle dasselbe sagten: Danke, Danke, Danke. Er hatte extra keinen Text vorbereitet, denn mit einem Goldenen Blogger hatte er einfach nicht gerechnet. Doch bei der Online-Abstimmung im Telefónica BASECAMP und auf Twitter setzte er sich mit einem Prozent Vorsprung gegen den bekannten Blogger Stefan Niggemeier durch, der den Preis schon oft gewann und auch dieses Mal doppelt nominiert war. “Das war so knapp, da kann das Dschungelcamp nicht mithalten”, sagte der Co-Moderator Daniel Fiene, der für die Rheinische Post bloggt und redaktioneller Leiter der Digitalstrategie ist, beim Verlesen des Ergebnisses.

Liste der Gewinner: Goldene Blogger 2016

Blogger des Jahres: mimikama.at
Blogtext: Torsten “Pixelaffe” Schmitt für “#1000Gummibears – einfach helfen”
Newcomer: Kreuzberg-hilft.com
Blogger ohne Blog: Dunja Hayali
Blogger mit Blog und mit Newsletter: Johannes Klingebeil
Blocker: Das Landgericht Hamburg für sein Urteil über Haftung bei der Linksetzung
Flauscher: Juli von Heimatpott (Snapchat-Flausch!)
Politikblog: Florian Eder für den Politico-Newsletter
Food&Wein: Freiknuspern
Lifestyle: sneaker-zimmer.de
Livestream: Jan Böhmermann für seinee Redaktionskonferenz
Fakenachricht: Stefan Niggemeier vor dem Trump-Tower
Techblog: Techniktagebuch
Mama/Papa/Eltern: Wochenendrebell.de
Corporate-Blog: GLS Bank
Snapchat: Heimatpott
Twitter: Die Twitter-Accounts der Polizei Berlin und München
Instagrammer: Schafzwitschern

Mehr Informationen:

blog.wdr.de: Andre Wolf und die Macher von mimikama sind Blogger des Jahres
Indiskretion Ehrensache: Die Goldenen Blogger 2016: Oh, what a night!
Mimikama: King for a Day
Die Goldenen Blogger: Nachbericht zur Gala

Fotos: Henrik Andree

Calendar powered by The Events Calendar

Über den Autor

Unser Pressesprecher für Innovationen, B2B, Startups und Social Media absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere Medien. Daneben schrieb Markus Oliver Göbel für bekannte Blogs wie TechCrunch oder The European.
Pingbacks:
  1. […] Infos vom Veranstaltungsort Basecamp zum Preis: das sind die besten Blogger des Jahres […]