Image
pixabay-mohamed_hassan-shopping-3669256-2540x1000-HEADER
Foto: CC0 1.0, Pixabay / mohamed_hassan | Ausschnitt bearbeitet
Artikel

Durch Mobile Payment: Kontaktloses Bezahlen in Deutschland immer beliebter

20

Sep
2018

Veröffentlicht am 20.09.2018
Lade Veranstaltungen

Foto: CC0 1.0, Pixabay / mohamed_hassan | Ausschnitt bearbeitet

Das kontaktlose Bezahlen an der Ladenkasse wird immer beliebter. Das gilt für die Kunden und auch für die Händler. Eine neue Analyse von Mastercard zeigt den deutlichen Anstieg der Nutzung. In Deutschland gehen dabei die größten Zuwächse auf das Konto des drahtlosen Bezahlens mit dem Smartphone. Und der Trend geht sogar schon zum Silent Payment, für das gar keine Kassen mehr nötig sind, erklärten Experten beim Mobilisten-Talk im Telefónica BASECAMP. Das ist dann aber wirklich kontaktlos!

Nahezu alle großen Handelsketten haben mittlerweile ihre Kassenterminals auf den neuen kontaktlosen EMV-Standard umgerüstet, meldet Mastercard. Er unterstützt nahfunktaugliche Kreditkarten oder Girocards und auch die Bezahl-Apps von NFC-Smartphones. Selbst kleinere Geschäfte und Einzelhändler würden ihre Kassen auf den aktuellen Stand bringen. Bis zum Jahr 2020 sollen alle Bezahlterminals im europäischen Handel die Kontaktlostechnologie unterstützen. Deswegen sagen auch schon 54 Prozent aller Interessierten in der neuen Untersuchung von O2 Banking, dass sie gern das Bezahlen mit dem Smartphone ausprobieren würden.

Kontaktlos bezahlen: 25 Prozent Zuwachs seit Juni

Allein in Deutschland hat sich die Anzahl der kontaktlosen Transaktionen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht, sagt Mastercard. Mittlerweile würden bereits 15 Prozent aller Kartenzahlungen kontaktlos getätigt. Tendenz: steigend. Doch der europäische Vergleich zeigt, dass dies nur ein Anfang ist, denn in Gesamteuropa wird schon fast jede zweite Kartenzahlung (48,4 Prozent) im Handel kontaktlos getätigt. Der Spitzenreiter ist Polen, wo seit Anfang des Jahres über 80 Prozent der Transaktionen kontaktlos sind.

pixabay mohamed_hassan Mobile Smartphone Visa

Foto: CC0 1.0, Pixabay / mohamed_hassan / Ausschnitt bearbeitet

In Deutschland bekommt das berührungslose Bezahlen seit einigen Monaten besonderen Schub durch neue Mobile-Payment-Lösungen: Mit der Einführung von Google Pay und den neuen Bezahl-Apps der Sparkassen sowie der Volks- und Raiffeisenbanken hat sich die Anzahl der kontaktlosen Transaktionen in der Bundesrepublik seit Juni um 25 Prozent erhöht. Die gestiegene Nutzung gehe einher mit wachsender Vertrautheit und dem Wissen der Konsumenten, dass die Kontaktlostechnologie mindestens genauso sicher ist wie bisherige Zahlungsmethoden, sagt Mastercard.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des Telefónica BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.
.

Über den Autor

Markus Oliver Göbel ist Senior Public Relations Manager und Pressesprecher für das Telefónica BASECAMP. Davor arbeitete er bei Telefónica Deutschland als Pressesprecher für Innovationen, B2B, Netztechnik, Startups und Social Media. Der Diplom-Journalist absolvierte die Deutsche Journalistenschule und schrieb viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere große Medien. Außerdem auch für bekannte Blogs wie TechCrunch oder News-Websites wie AreaMobile und Heise Online.