Image
pixabay rawpixel Smartphone Menschen Gruppe
Foto: CC0 1.0, Pixabay / rawpixel / Ausschnitt bearbeitet
Artikel

Deutschlands Wunschliste für 2019: Smartphones, Tablets und Roboter

15

Jan
2019

Veröffentlicht am 15.01.2019
Lade Veranstaltungen

Foto: CC0 1.0, Pixabay / rawpixel / Ausschnitt bearbeitet
Smartphones und Tablets stehen für 2019 bei den Deutschen oben auf der Einkaufsliste. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.007 Personen ab 16 Jahren. Demnach plant fast jeder vierte Bundesbürger (24 Prozent), in diesem Jahr ein Smartphone zu kaufen. Für 2018 hatte das noch jeder Fünfte geplant (20 Prozent). Dieser Kaufwunsch besteht quer durch alle Generationen. Bei den Befragten gibt es nur kleine Unterschiede zwischen den Altersklassen.

Bei den 16- bis 29-Jährigen wollen sich 25 Prozent ein neues Smartphone anschaffen und bei den 30- bis 49-Jährigen sind es sogar 26 Prozent. Die 50- bis 64-Jährigen kommen auf 22 Prozent und die Generation 65 Plus immer noch auf 21 Prozent. Auch Tablets stehen bei den Deutschen hoch im Kurs. Während sie 2018 nur bei 17 Prozent auf der Einkaufsliste standen, sind es in diesem Jahr bereits 21 Prozent. Hier will vor allem die jüngere Generation zuschlagen. So geben 27 Prozent der 16- bis 29-Jährigen, aber nur 14 Prozent der Generation 65 Plus an, ein Tablet kaufen zu wollen.

Bitkom: Smartphone bleibt auch 2019 der Renner

Das Smartphone bleibt auch 2019 der Renner bei den Neuanschaffungen”, sagt Christian Kulick, Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom. “Auch wenn die Abdeckung bei Smartphones in der Bevölkerung schon hoch ist, legen viele Menschen Wert auf ein neues Gerät. Dabei spielen etwa eine höhere Akkuleistung, eine bessere Kamera, ein größerer Bildschirm und mehr Speicherkapazität eine Rolle.”

pixabay nastya_gepp frauen handy

Foto: CC0 1.0, Pixabay / nastya_gepp / Ausschnitt bearbeitet

Stark angestiegen ist der Wunsch nach einem Haushaltsroboter: Jeder siebente Befragte (15 Prozent, 2018: 8 Prozent) möchte in diesem Jahr einen kaufen. Diese praktischen Geräte können beispielsweise Staubsaugen, Wischen oder Rasenmähen. Mehr als jeder zehnte Befragte (12 Prozent, 2018: 9 Prozent) plant außerdem die Anschaffung eines digitalen Sprachassistenten wie Google Home oder Amazon Echo, und bei den Jüngeren ist dieses Interesse besonders stark. In der Altersgruppe von 16 bis 29 Jahren gibt jeder Fünfte (20 Prozent) an, 2019 so ein Gerät kaufen zu wollen. Hoch im Kurs stehen auch smarte Fernseher (11 Prozent, 2018: 12 Prozent) und Spielkonsolen, zum Beispiel eine PlayStation, Xbox, 3DS oder PS Vita (11 Prozent, 2018: 9 Prozent).

Smart Home: Zuwächse bei Heizung und Beleuchtung

Auch die Produkte für das Smart Home haben zugelegt: Schon 9 Prozent wollen sich intelligente Thermostate zur Steuerung ihrer Heizung mit dem Smartphone oder Tablet zulegen, während es 2018 nur 6 Prozent waren. Die Anschaffung einer intelligenten Beleuchtung, die mit dem Internet verbunden ist, planen 8 Prozent (2018: 5 Prozent). Und bei 7 Prozent (2018: 5 Prozent) stehen Sicherheitskameras, man per App steuert, auf der Einkaufsliste. Immerhin 3 Prozent (2018: 3 Prozent) möchten sich 2019 eine intelligente Rollladensteuerung kaufen. Ebenfalls auf der Wunschliste stehen E-Bikes (8 Prozent, 2018: 6 Prozent), Virtual-Reality-Brillen (7 Prozent, 2018: 3 Prozent) und Drohnen (2 Prozent, 2018: 2 Prozent). Diese Trends dürften sich alle noch verstärken, wenn die neuen Produkte in die Läden kommen, die gerade auf der CES vorgestellt wurden.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des Telefónica BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.
.

Über den Autor

Markus Oliver Göbel ist Senior Public Relations Manager und Pressesprecher für das Telefónica BASECAMP. Davor arbeitete er bei Telefónica Deutschland als Pressesprecher für Innovationen, B2B, Netztechnik, Startups und Social Media. Der Diplom-Journalist absolvierte die Deutsche Journalistenschule und schrieb viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere große Medien. Außerdem auch für bekannte Blogs wie TechCrunch oder News-Websites wie AreaMobile und Heise Online.