Image
Foto: Fotolia/ninog
Veranstaltung

Data Night: Die Macht der Algorithmen (12.11.2018)

12

Nov
2018

Veröffentlicht am 08.10.2018 | Veranstaltungstermin: 12.11.2018 - 17:30 Uhr
Lade Veranstaltungen

Foto: Fotolia/ninog
Am 12. November lädt Telefónica NEXT in Kooperation mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) zur Veranstaltung „Data Night – die Macht der Algorithmen“.

Algorithmen – Sie schürfen in unseren Daten, sie steuern Maschinen, sie machen Meinung. Die Kombination aus Big Data, unendlichem Speicherplatz, stetig wachsender Rechnerleistung und erwachsen werdender künstlicher Intelligenz lässt Algorithmen in immer mehr Lebensbereiche vordringen.

Die Öffentlichkeit und die Datenschützer fordern algorithmische Transparenz und Diskriminierungsfreiheit. Techniker experimentieren mit sich selbst-erklärenden Algorithmen. Es gibt viele Stimmen in der Debatte, aber wenig Überblick.

Wie kann man dabei dem Anspruch an einen sorgfältigen Umgang mit Daten gerecht werden und gleichzeitig die Digitalisierung vorantreiben? Wie wird Datenschutz zum  Wettbewerbsvorteil? Sichern Sie sich einen Platz und diskutieren Sie mit Experten!

Jetzt Jetzt kostenlos anmelden und Platz sichern.

Agenda:

18:00 Uhr: Grußwort

  • Dr. Nicolaus Gollwitzer, CEO, Telefónica NEXT
  • Marco Junk, Geschäftsführer, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW e.V.)

18:15 Uhr: Keynote

  • Karl-Heinz Land, Digitaler Darwinist und Evangelist

18:40 Uhr: Impulsvorträge „Daten & Datenschutz als Wettbewerbsvorteil“

  • Werner Ederer, Program Director Watson & Cloud Platform Development Lab Germany, IBM (18.40 – 18.55 Uhr)
  • Jonathan Ukena, Leiter Big Data Privacy Services, Telefonica NEXT, (18.55 – 19.10 Uhr)
  • Nicole Magiera, Teamleiterin Urban Mobility, Data:Lab Smart:City, Volkswagen Group IT, (19.10 – 19.25 Uhr)

19:25 Uhr: Panel Discussion „Ethik der Algorithmen – KI im Dienste der Gesellschaft?“

  • Karl-Heinz Land – Digitaler Darwinist und Evangelist
  • Werner Ederer, Program Director Watson & Cloud Platform Development Lab Germany, IBM
  • Dr. Matthias Flügge, Leiter Geschäftsbereich Digital Public Services beim Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS)
  • Stefan Gelbhaar, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/ Die Grünen
  • Helge Lindh, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD
  • Manuel Höferlin, Mitglied des Deutschen Bundestages, FDP
  • Dr. Sarah Fischer; Project Manager Program Megatrends, Bertelsmann Stiftung
  • Moderation: Michael Neuber, Leiter Politik und Regulierung, BVDW

Ab 20:15 Uhr: Wrap-Up und Überleitung zum Networking

First come, first serve: Sichern Sie sich schnell Ihre Teilnahme, die Plätze sind begrenzt!

Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer bei der Data Night in Berlin begrüßen zu dürfen!

Veranstaltungsdetails:

Datum: 12.11.2018
Zeit: 17:30 - 21:30

Möchten Sie an diesem Event teilnehmen?

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus.
Es haben sich bereits 162 Personen angemeldet.
Newsletter
Einladungen zu Events

Hiermit stimme ich zu, dass die hier angegebenen Daten zur Organisation der Veranstaltung verarbeitet werden. Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.*

* Pflichtfeld
Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des Telefónica BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.
.

Über den Autor

Marina ist für den Aufbau von Kooperationen im Wissenschaftsbereich, sowie die Themen Data Science, Arbeit 4.0, IoT und für Use-Cases für das Telefónica BASECAMP mitverantwortlich. Zuletzt hat Marina beim Fraunhofer-Institut FOKUS strategische Kommunikation auf dem Gebiet der digitalen Transformation, der digitalen Gesellschaft, Smart Cities und Industrie 4.0 vorangetrieben und das Fraunhofer Innovationscluster „Next Generation ID“ geleitet.