Image
pixabay Mobil Smartphone Vernetzung Header
Foto: CC0 1.0, Pixabay / geralt / Ausschnitt bearbeitet
Artikel

8. LUCA Talk: Webinar stellt Telefónica-Plattform für Datenanonymisierung vor

19

Okt
2017

Veröffentlicht am 19.10.2017
Lade Veranstaltungen

Foto: pixabay / geralt
Telefónica Deutschland gibt einen Einblick in seine Verfahren zur Datenanalyse: Am 24. Oktober erhalten Big-Data-Interessierte einen Einblick, wie unsere Plattform zur Datenanonymisierung funktioniert, die auch im Telefónica BASECAMP schon ein Thema war. Beim 8. LUCA Talk zeigt Entwickler Jonathan Ukena, wie die Telefónica DAP täglich über fünf Milliarden Standortsignale von Geräten in unseren Mobilfunknetzen anonymisiert

Diese Informationen können anschließend für Echtzeit-Analysen genutzt werden, mit denen sich beispielsweise Verkehr besser steuern oder Umweltverschmutzung vermeiden lässt. In seinem Webinar wird der Senior Product Manager von Telefónica NEXT erklären, wie Telefónica DAP die Daten von mehr als 48 Millionen Mobilfunk-Kundenanschlüssen so sauber anonymisiert, dass keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich sind.

LUCA Talk am 24. Oktober 2017: Data Anonymization - Making Mobile Data Usable

LUCA Talk am 24. Oktober 2017: Data Anonymization – Making Mobile Data Usable

Dafür durchlaufen die Daten ein dreistufiges Verfahren, bei denen sie segmentiert, verallgemeinert und verändert und danach hochgerechnet werden. Mit dieser Technik entspricht die Telefónica DAP den strengsten Anforderungen. Die Entwicklung ihrer Abläufe wurde von der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit begleitet und mit ihr abgestimmt. Im vergangenen Jahr gab es dafür auch vom TÜV das Siegel Geprüfter Datenschutz.

Zu der Anmeldung für dieses interessante Webinar geht es hier.

Über den Autor

Unser Pressesprecher für Innovationen, B2B, Startups und Social Media absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere Medien. Daneben schrieb Markus Oliver Göbel für bekannte Blogs wie TechCrunch oder The European.